Logo LINDEMANN

Johannes Lindemann GmbH & Co. KG
Klarenstrecker Damm 23
21684 Stade
Telefon 04141 526-0
Telefax 04141 526-200
info@lindemann-gruppe.de
www.lindeman-gruppe.de

So erreichen Sie uns

Ansprechpartner
Hochbau:

Frau Beutsch

Telefon 04141 526-103
Fax 04141 526-200
Anfahrt

E-Mail: info@lindemann-gruppe.de

Neubau *einer Lagerhalle

In Heeslingen wurde eine Lagerhalle mit den Grundmaßen 145 m x 55 m erstellt.

Der Hallenkörper erhielt eine wasserdichte Stahlbetonwanne, die ca. 2,70 m in das ansteigende Gelände eingeschoben wurde. Diese Stahlbetonwanne hat einerseits die Aufgabe, anstehendes Schichtenwasser nicht eindringen zu lassen und dient zugleich der Rückhaltung von Löschwasser im Brandfall. Hinzu kommen die Anforderungen an den Beton, dass die Lagerstoffe im Havariefall nicht in das Erdreich gelangen dürfen und im Gebäudeinneren zurückgehalten werden müssen. Die hoch bewehrte Sohle muss die statischen Lasten der bis zu 15 m hohen Regale und parallel die dynamischen Lasten der Schmalgangstapel aufnehmen können. Weiterhin wurde die Sohle durch zahlreiche eingespannte Stahlstützen in der Mittelachse durchdrungen, die entsprechend den Anforderungen an die Undurchlässigkeit abgedichtet werden mussten.

Zum bestehenden Gebäude wurde eine F-90 Brandwand aus Stahlbetonfertigteilen errichtet, die durch eingespannte Stahlbetonfertigteilstützen freistehend gehalten wird. Auch diese Sohldurchdringungen der Stützen mussten entsprechend abgedichtet werden. Eine weitere Abdichtung erfolgte am Übergang zwischen dem vorhandenen Gebäude und dem Neubau, der ohne Höhenunterschiede hergestellt wurde.

Die Beheizung der Halle erfolgt über eine ca. 7.600 m² große Industrieflächenheizung, die in den Betonquerschnitt integriert wurde, um eine optimal gleichmäßige Erwärmung ohne besondere Thermik und Staubentwicklung zu ermöglichen. Die Stahlbetonaußenwände, gleichzeitig Elemente der wasserdichten Wanne, mussten die Lasten des darüber stehenden Stahlbaus aufnehmen, ohne die Rissbreiten durch die üblichen Bewegungen eines Stahlskelettes zu überschreiten.

 

Auftraggeber:

Heeslinger Grundstücks GmbH & Co.KG für Firma Fricke

Brutto-Geschossfläche:

7.975 m²

Brutto-Rauminhalt:

136.000 m³

Baujahr:

2008 – 2009

Eigenleistung:

Bauwerksunterfang, Maurer-, Stahlbeton- und Schlosserarbeiten

 
Logo DIN