Haus Fredenbeck

Haus Fredenbeck präsentiert sich als seriöses, modernes Doppelhaus mit rustikaler Klinkeroptik und markantem, großflächigem Satteldach. Die Fassadengliederung wird bestimmt durch zeitgemäße bodentiefe Fenster in beiden Geschossen. Ein elegantes Gestaltungsdetail ist der Wechsel des Verblendmaterials an der Gebäudeecke, der die Lichtbänder vor Küche und Hauswirtschaftsraum optisch zusammenfasst. Zur Gartenseite hin ist die Erdgeschossfassade großzügig über eine ausgedehnte Glasfront geöffnet. 

Der Erdgeschossgrundriss ist effizient organisiert und bietet reichlich Abstellfläche. So verfügt die Diele über eine geräumige Garderobennische, und an die Küche schließt sich eine praktische Speisekammer an. Der Kochbereich ist offen in den Wohn-/Essbereich integriert, der über große Fensterflächen reichlich belichtet wird und Zugang zur breiten Terrasse bietet – eine harmonische Verbindung von Innen- und Außenbereich, die Wohnqualität schafft. 

Eine halbgewendelte Treppe führt direkt vom Wohnraum ins Obergeschoss. Auch hier wird durch den ökonomischen Grundrisszuschnitt der Raum optimal genutzt. So entsteht Platz für ein Elternschlafzimmer und zwei Kinderzimmer, die durch bodentiefe Fenster von Licht durchflutet werden. Auch das Badezimmer mit Badewanne und Dusche wird über ein Dachflächenfenster natürlich belichtet.

  • EG | Wohnfläche rechts 62.48 m²
  • DG | Wohnfläche rechts 49.57 m²
  • Wohnfläche Gesamt 112.05 m²
  • Dachneigung 45°
  • Drempel 0.75 m

Ähnliche Hauskonzepte

  • Haus Harsefeld

    Haus Harsefeld

    Die klaren kubischen Formen von Haus Harsefeld in hellem Verblendstein wirken gleichermaßen massiv und elegant. Die moderne Erscheinung dieses Doppelhauses wird unterstrichen durch das Flachdach und die markante Fassadengliederung aus vertikalen und horizontalen Fensterelementen. Der leichte...