Haus Mittelnkirchen

Haus Mittelnkirchen ist ein traditionsbewusstes Eigenheim mit individuellem Charakter. Die besondere architektonische Note: Das Satteldachhaus wird durch Queranbauten erweitert und erhält dadurch Giebelseiten in alle vier Himmelsrichtungen. 

Auf der Eingangsseite präsentiert sich ein schmucker Kapitänsgiebel als Visitenkarte des Gebäudes. Der zurückgezogene Haustürbereich unter dem sanften Bogen schafft eine freundliche, einladende Eingangssituation. Liebevolle Details unterstreichen den ländlichen Stil: das Rundbogenfenster im Obergeschoss, ein markantes Freigebinde unter dem Dach, Stichbögen über den Fenstern. Sichtbare Pfettenköpfe und Flugsparren zieren alle vier Giebel. Stiltypisch sind die Fenster mit grünen Blendrahmen und weißen Flügelrahmen ausgeführt. 

Mehrere bodentiefe Fenster öffnen den geräumigen Wohnraum im Erdgeschoss zum Außenbereich mit Terrasse und Garten. An der Gebäudeecke ist eine überdachte Terrassenzone ausgebildet. Die abgeschlossene Küche ist mit gut zwanzig Quadratmetern sehr großzügig bemessen und bietet Platz für eine Vielzahl von Einbauvarianten. Die doppelflügelige Fenstertür führt auf eine weitere überdachte Terrasse. Im rückwärtigen Bereich der Küche befindet sich ein direkter Zugang zum Hauswirtschaftsraum mit praktischen Stellflächen. Das Raumangebot im Erdgeschoss wird komplettiert durch einen Haustechnikraum und ein Gäste-WC mit Dusche. 

Im Obergeschoss gelegen sind zwei geräumige Kinderzimmer sowie das Elternschlafzimmer. Letzteres verfügt über eine große abgetrennte Ankleide mit eigenem Fenster und reichlich Stellfläche für Schränke. Das großzügige Badezimmer bietet allen sanitären Komfort und darüber hinaus noch Raum für einen Saunabereich. Im Flur führt eine Raumspartreppe in den Dachboden, der von mehreren Dreiecksfenstern belichtet wird.

  • ERDGESCHOSS | Wohnfläche 88.07 m²
  • DACHGESCHOSS | Wohnfläche 86.63 m²
  • Wohnfläche Gesamt 174.70 m²
  • Dachneigung 45° / 48°

Ähnliche Hauskonzepte

  • Haus Steinkirchen

    Haus Steinkirchen

    Haus Steinkirchen zeigt sich in bester überlieferter Bautradition und besticht durch eine Vielzahl von liebevollen Details. Das Niedersachsendach mit den vier Gauben strahlt Geborgenheit aus, der markante Kapitänsgiebel ist ein echter Blickfang. An seiner Vorderseite zieren dezente Stichbögen...

  • Haus Jork

    Haus Jork

    Klare Architektur und ruhige Symmetrie prägen das Bild von Haus Jork. Unverkennbar ist die Besinnung auf althergebrachte Baukultur. Der markante mittige Kapitänsgiebel hebt den Hauseingang hervor. Optional sind hier sichtbare Pfettenköpfe und Flugsparren möglich, die den traditionellen Eindruck...

  • Haus Grünendeich

    Haus Grünendeich

    Ein echtes Stück Heimatverbundenheit ist Haus Grünendeich: Der markante spitze Friesengiebel knüpft unverkennbar an die alte Bautradition der nordfriesischen Uthlande an. Das solide Krüppelwalmdach vermittelt Bodenständigkeit, bauliche Details wie das schlanke Rundbogenfenster und die...

  • Haus Bassenfleth

    Haus Bassenfleth

    Haus Bassenfleth zeigt sich gleichermaßen repräsentativ und heimatverbunden. Eine Vielzahl reizvoller architektonischer Details gibt dem Landhaus mit dem mächtigen Krüppelwalmdach seinen unverwechselbaren Charakter. Ein markant hervorspringender Friesengiebel prägt das Bild der vorderen Fassade....